Aufnahme2017-02-27T13:09:35+00:00

Aufnahme

Wenn es nicht möglich ist, die letzte Lebensphase in den eigenen vier Wänden zu verbringen …

  • bietet unser Hospiz umfassende Versorgung. Rund um die Uhr sind Pflegekräfte im Einsatz, um Schmerzen und Beschwerden zu lindern.
  • hilft unser Hospiz, die Lebensqualität zu erhalten. Hier steht der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt
  • erleichtert unser Hospiz den Alltag der Angehörigen, sodass diese in aller Ruhe für ihre Lieben da sein können.
  • finden Sterbende und ihre Angehörigen in unserem Hospiz auch emotionale Unterstützung. Ausgebildete Sterbe- und Trauer- begleiter helfen durch die Zeit des Abschieds.

Ansprechpartnerin

Kathrin Nötzel
Pflegedienstleitung
Tel: 05341-86611-11
Zentrale: 05341-86611-0
Email: k.noetzel@hospiz-salzgitter.de

Sie kommen zu uns, weil Ihre oder die letzte Lebensphase Ihres Angehörigen begonnen hat und Sie bzw. Ihr Angehöriger zu Hause nicht ausreichend versorgt werden kann. Eine Aufnahme in das Hospiz bzw. die Inanspruchnahme der Hospizarbeit erfolgt unabhängig von Geschlecht, Glauben, ethnischer Zugehörigkeit, politischer Anschauung oder materieller Situation des sterbenden Menschen.

  • Sie / Ihr Angehöriger erhalten/erhält bei uns eine medizinische und pflegerische Versorgung, deren Ziel es ist, die Lebensqualität so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Das bedeutet z. B. eine Schmerztherapie und bei Bedarf Medikamente gegen Begleitsymptome, jedoch keine Therapien, die auf eine Lebensverlängerung hinzielen.
  • Eine Notfallmedizin wird nicht durchgeführt. Eine (Rück-) Verlegung in ein Krankenhaus stellt meist eine zusätzliche Belastung dar und wird normalerweise nicht durchgeführt.
  • Der Tag der Aufnahme erfolgt in Absprache mit dem betreuenden Hausarzt/ Krankenhausarzt.
  • Die ärztliche Betreuung im Hospiz übernimmt Ihr Hausarzt oder einer unserer für das Hospiz tätigen Ärzte.
  • Welche zugrunde liegende Erkrankung liegt vor?
  • Wie ist Ihr Gesundheitszustand, die Mobilität?
  • Welche Medikamente werden regelmäßig eingenommen?
  • Befinden Sie sich derzeit im Krankenhaus oder Zuhause?
  • Ist eine Patientenverfügung und / oder Vorsorgevollmacht vorhanden?
  • Kontaktdaten von Zugehörigen
  • Hospizpflegeverordnung (wird von Ihrem Hausarzt oder Krankenhausarzt ausgefüllt)
  • Arztbrief
  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Medikamente, die Sie zu Hause eingenommen haben
  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
  • Befreiungsausweis der Krankenkasse, falls vorhanden
  • Betreuungsverfügung, falls vorhanden

Die Kosten für Ihren Hospizaufenthalt werden nach Genehmigung der Hospizpflege von den Kranken- und Pflegekassen sowie dem Hospiz getragen. Für Sie entstehen keine Kosten. Da wir einen Teil der Kosten selber aufbringen müssen, nehmen wir Spenden gerne entgegen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen